Amazon Seller Central: Produktlistungen.

5 Hinweise für optimale Produktlistungen via Amazon Seller Central. Eine optimale Produktlistung via Amazon Seller Central ist Ihr erster Schritt zum Erfolg auf dem Amazon Marketplace.

Amazon Seller Central

Egal, ob Sie direkt an Amazon verkaufen oder Ihre Produkte via Amazon Seller Central listen, es gilt wichtige Schritte zu beachten, um sicherzustellen, dass Ihre Produkte von Ihren Amazon Kunden einfach gefunden werden und sich anschließend gut verkaufen.

Amazon Seller Central: Erfolgsfaktor Produktlistung

Beinah alle Amazon Kunden nutzen die Suche (search box), um das zu finden, was sie suchen. Wenn Sie die nachfolgenden Tipps und Hinweise befolgen, könnten Sie sicherstellen, dass Ihre Produkte von Ihren Amazon Kunden gefunden werden.

Und wenn Amazon Kunden schließlich Ihr Produkt gefunden haben, stellen Sie mit einer kompletten und informativen Produktdetailsite sicher, dass (Ihre) Amazon Kunden eine informierte Kaufentscheidung treffen können.

Nachfolgend finden Sie 5 Hinweise, wie optimale Produktlistungen via Amazon Seller Central aussehen sollten:

1. Erstellen Sie komplette Listungen via Amazon Seller Central

Komplette Listungen schließen:

  • qualitativ hochwertige Bilder,
  • Markenname,
  • Aufzählungen (Bullet Points),
  • Produktbeschreibungen und
  • korrekte Kategorien und Klassifikationen ein.

Erklärende, kategoriespezifische Informationen sollten bereitgestellt werden, damit Ihre Produkte sichtbar sind, sobald Kunden ihre Suchergebnisse filtern.

Wenn ein Kunde den Filter Ohne Gentechnik (GMO-FREE) auswählt, wenn z. B. nach Babynahrung gesucht wird, dann wird Ihr Produkt herausgefiltert, sofern Sie nicht die entsprechende Information im kategoriespezifischen Feld specialty hinterlegt haben.

Amazon Seller Central: Produktlistungen. Quelle: Amazon.com
Amazon Seller Central: Produktlistungen.
Quelle: Amazon.com

2. Verwenden Sie beschreibende Titel

Produkttitel sollten kundenfreundlich, informativ und einfach zu lesen sein. Verwenden Sie deshalb eine allgemein verständliche Sprache und vermeiden die Verwendung technischer, unternehmenseigener oder industriespezifischer Terme.

Auf jeden Fall sollte Ihr Produkttitel auf Amazon (und allen anderen E-Commerce-Portalen) nicht der sein, den Sie auf Ihrer Preisliste verwenden.

3. Wählen Sie relevante Suchbegriffe

Produkttitel und Suchbegriffe werden in der Suche bei Amazon verwendet, um den Amazon Kunden zu helfen, Ihre Produkte zu finden.

Ihr Markenname und alle im Produkttitel aufgeführten Begriffe werden automatisch als Suchbegriffe verwendet, deshalb müssen Sie diese Begriffe nicht abermals in Ihren Suchbegriffen in Amazon Seller Central erwähnen.

Wenn Sie Suchbegriffe recherchieren, nehmen Sie eine Kundenperspektive ein und vermeiden die Verwendung von unternehmens- und industriespezifischer Terminologie.

Benutzen Sie Werkzeuge zur Recherche wie etwa den Keyword Planner von Google oder die Amazon Suche selbst, um weitere, relevante Begriffe zu finden.

Tippen Sie irgendeinen Begriff in die Amazon Suchleiste ein und Sie erhalten weitere, allgemeine Suchvorschläge angezeigt.

4. Nutzen Sie Aufzählungen

Anschließend widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit auch via Amazon Seller Central den Aufzählungen (Bullet Points). Denn diese Fläche ist Ihr Hauptmarketingbereich. Sie werden neben dem Produktbild und unterhalb des Produkttitels angezeigt.

Schreiben Sie knappe und präzise Aufzählungen in leicht verständlicher Sprache.

Aufzählungen sollten die Schlüsseleigenschaften Ihres Produkts herausstellen und mit Details einhergehen, wie:

  • Kapazität,
  • Farbe oder
  • Größe, sowie
  • spezielle oder besondere Vorgehensweisen beim Gebrauch oder Anweisungen zur Handhabung etc.

Häufig gestellte Fragen zu Ihren Produkten sollten Sie in Ihren Aufzählungen adressieren, um sicherzustellen, dass Ihre potentiellen Amazon Kunden zufrieden und glücklich sind, wenn sie Ihr Produkt erhalten.

Bestenfalls sind Ihre Amazon Kunden nach dem Kauf bereit, eine positive Bewertung für Ihr Produkt zu hinterlassen.

5. Bitten Sie Ihre Amazon Kunden um Bewertungen

Obgleich der Suchalgorithmus von Amazon streng geheim ist, so scheint es doch, das Bewertungen eine Rolle bei der Rangfolge von Suchergebnissen spielen. Für Produkte mit Bewertungen liegt demnach eine höhere Wahrscheinlichkeit vor, dass Amazon Kunden diese auch finden.

Außerdem vertrauen die Amazon Kunden anderen Amazon Kunden. Wir werden wohl eher ein Produkt kaufen, nachdem wir eine gute Bewertung desselben gelesen haben.

Selbst kritische Bewertungen verleihen Ihren Produktlistungen Glaubwürdigkeit.

Darüber hinaus informieren diese Bewertungen andere Amazon Kunden, wenn Konsumenten bspw. Fragen über Ihr Produkt beantworten, die andere Käufer eventuell haben könnten.

Bitten Sie also Ihre besten Amazon Kunden via Amazon Seller Central eine Bewertung für Ihr Produkt zu schreiben. Stellen Sie dabei auf jeden Fall sicher, dass Sie den Richtlinien für das Bitten um Bewertungen folgen.

Sie dürfen nur um unparteiische Bewertungen bitten und Ihre Amazon Kunden für gute Bewertungen weder entschädigen noch belohnen.

Zum Schluss

Amazon Seller Central: Produktlistungen.

Eine optimale Produktlistung via Amazon Seller Central ist ein erster Schritt Richtung Erfolg auf dem Amazon Marketplace.

Und um tatsächlich und nachhaltig erfolgreich zu sein, bedarf es freilich weiterer, kontinuierlich ausgeführter Maßnahmen.

Für weitere Informationen und Details zu diesem Thema loggen Sie sich bitte entsprechend in Ihr Amazon Seller Central Konto ein. Hier benutzen Sie anschließend die Hilfe. Dort finden Sie alle Richtlinien, die Sie berücksichtigen sollten.

Wie lautet Ihr Hinweis zu den Produktlistungen bei Amazon Seller Central?

Alexander hilft Marken, das Beste aus ihrer Geschäftsbeziehung mit #Amazon herauszuholen.

Kommentare (4)

  1. Friedrich sagt:

    Hallo, leider komme ich nicht auf mein Verkäuferkonto. Sondern nur auf die englische Seite. Bitte helfen Sie mir. Es ist dringend. Freundliche Grüße Friedrich

    1. Alexander sagt:

      Hallo Friedrich: wenn Sie in Ihrem Amazon Seller Central Konto einloggt sind, haben Sie am oberen Rand der Website links neben der Suchbox die Möglichkeit den Marketplace zu wechseln. Hoffe das hilft.

  2. Stephan sagt:

    Hallo Herr Dominguez, sehr interessante Informationen… Was ist der Hintergrund für Ihren Tipp: Ihr Produkttitel auf Amazon (und allen anderen E-Commerce-Portalen) sollte nicht der sein, den Sie auf Ihrer Preisliste verwenden. Vielen Dank für eine Info und beste Grüße Stephan.

    1. Alexander sagt:

      Hallo Stephan: Vielen Dank! Freut mich sehr, dass Sie den Beitrag interessant finden. Ein Hintergrund wäre zum Beispiel: Keywords, um nur ein Schlagwort zu nennen. Hoffe das hilft.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *