Amazon Elements Windeln: Eigenmarke floppt.

Amazon Elements Windeln: Die Amazon Kunden zeigten sich wenig zufrieden mit der Qualität der Eigenmarke. Amazon nimmt deshalb seine Amazon Elements Soft & Cozy Diapers nach gerade einmal 6 Wochen (vorerst) aus dem Sortiment.

Haben Sie jemals eines Ihrer Produkte aufgrund von Kundenrezensionen überarbeitet, optimiert oder gar komplett aus dem Programm genommen?

Letzteres hat Amazon nun getan und vergangene Woche aufgrund mittelmäßiger Kundenrezensionen die Konsequenzen gezogen und die Windeln der Eigenmarke Amazon Elements vorläufig aus dem Sortiment genommen.

Amazon Elements Windeln gestoppt

Gegen namhafte Hersteller kam Amazon mit der eigenen Windelmarke nicht an und nahm am vergangenen Mittwoch seine erst im Dezember 2014 unter der Eigenmarke Amazon Elements eingeführten Windeln nach gerade einmal 6 Wochen wieder aus dem Programm.

Als Grund führt Amazon in einer E-Mail an seine Kunden an, dass nach dem Eingang erster Kundenrezensionen Verbesserungen an dem Produkt vorgenommen werden sollen und die Amazon Elements Windeln deshalb vorerst nicht mehr angeboten werden.

Wann Amazon seine Windeln wieder ins Programm nehmen will, wurde in der E-Mail nicht mitgeteilt. Die von Amazon angesprochenen Kundenrezensionen können nicht mehr nachgeprüft werden, da die entsprechende Produktdetailsite nicht mehr erreichbar ist. Ob dieses Vorgehen jetzt besonders galant ist, sei hier dahingestellt.

Eigenmarke Amazon Elements

Die Eigenmarke Amazon Elements wurde im Dezember 2014 gestartet.

Amazons Ziel ist es, an möglichst vielen Stellen im Alltag seiner Kunden präsent zu sein. Amazon Elements soll entsprechend als Premiummarke für Alltagsprodukte etabliert werden, die (zunächst) exklusiv Amazon Prime Kunden angeboten wird.

Alle Kunden, die sich wegen der Amazon Elements Windeln für Amazon Prime angemeldet hatten, erhalten als Dankeschön einen Amazon Geschenkgutschein in Höhe von 25 USD.

Screenshot (05.12.2014): Amazon Elements Windeln, Customer Reviews, Quelle: Amazon US, (Produktdetailsite nicht mehr erreichbar)
Screenshot (05.12.2014):
Amazon Elements Windeln,
Customer Reviews
Quelle: Amazon US
(Produktdetailsite nicht mehr erreichbar)
Screenshot (05.12.2014): Amazon Elements Windeln, Customer Reviews-Stars, Quelle: Amazon US, (Produktdetailsite nicht mehr erreichbar)
Screenshot (05.12.2014):
Amazon Elements Windeln,
Customer Reviews-Stars
Quelle: Amazon US
(Produktdetailsite
nicht mehr erreichbar)

Bereits kurz nach der Einführung der Windeln war erkennbar (siehe Bilder oben), dass die Qualität der Amazon Eigenmarke wohl nicht mit den Produkten namhafter Hersteller, die ebenfalls auf Amazon ihre Produkte anbieten, mithalten kann.

Die Amazon Windeln waren preisgünstiger als die etablierten Markenprodukte.

Allerdings wiesen sie schon zu Beginn auffällig mittelmäßige Kundenrezensionen auf; ganz im Gegensatz zu den Kundenrezensionen der Markenprodukte.

Zum Schluss

Screenshot (05.12.2014): Amazon Elements Windeln, Quelle: Amazon US, (Produktdetailsite nicht mehr erreichbar)
Screenshot (05.12.2014):
Amazon Elements Windeln
Quelle: Amazon US
(Produktdetailsite nicht mehr erreichbar)

Amazon liefert hier ein schönes Beispiel dafür, wie Kundenrezensionen, egal ob positiv oder negativ (in diesem Fall eher negativ), als Quell äußerst nützlicher Informationen herangezogen werden können.

Was Sie aus diesem Vorgang lernen könnten

Wenn Sie Ihre Kundenrezensionen verfolgen, dann erfahren Sie wohlmöglich mehr über Ihre Kunden. Entsprechend lernen Sie, wie Kunden Ihre Produkte sehen und wie sie sie benutzen.

Lernen Sie mehr über Ihre Kunden und darüber, wie Kunden Ihre Produkte verwenden und passen Sie Ihr Marketing entsprechend an.

Was haben Sie mit Hilfe von Kundenrezensionen über Ihre Kunden und / oder Produkte gelernt?

Alexander hilft Marken, das Beste aus ihrer Geschäftsbeziehung mit #Amazon herauszuholen.

Kommentare (2)

  1. Ralf sagt:

    Spannend. Aktuell aber Kassenzone hier landend finde ich es erstaunlich, mit wie anscheinend wenig Verve Amazon solch ein Produkt launcht? Das war mir noch gar nicht bewusst, wahrscheinlich weil die Kinder schon aus dem Windelalter raus sind ;o) Waren diese Windeln denn nur billig? Oder wie waren diese positioniert? Warum hätte sie der Verbraucher kaufen sollen? Weil sie von Amazon sind? Im Zuge der Diskussion um windeln de: Ich denke gerade ein Unternehmen wie windeln de ist prädestiniert, eine Eigenmarke zu lancieren, wenn diese mehr hält, als sie verspricht. Und gerade wieder bei den Asiaten / China, die so sehr gerne biologisch / ökologisch korrekte Produkte einkaufen! Oder?

    1. Alexander sagt:

      Was das Hauptproblem bei Amazon Elements Soft & Cozy Diapers (ich find, der Name klingt einfach toll :-) war, ist frappierend einfach und schnell erläutert: Das Produkt war auf der Amazon Produktdetailsite nicht exakt beschrieben, in seinen Werten und / oder seinen Funktionen, folglich setzte der Kundenbewertungs-Tsunami ein, als Resultat der Diskrepanz von Kundenerwartungen und Informationen auf der Amazon Produktdetailsite versus Realität bei den Amazon Kunden. Wer es schafft diese Kluft, man könnte es auch Distanz nennen, zu überwinden, kann nur gewinnen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *