Amazon Seller verkaufen 2 Milliarden Artikel

Amazon Seller stellen neuen Rekord auf und verkaufen in 2014 weltweit mehr als 2 Milliarden Artikel.

  • der Internetgigant führte die Amazon Seller-App ein, um Amazon Seller in die Lager zu versetzen, ihre Geschäfte auf Amazon auch unterwegs, von mobilen Endgeräten aus zu steuern.
  • Amazon Seller aus über 100 Länder erfüllten Bestellung für Kunden aus 185 Ländern und nutzten dabei den Amazon Service Fulfillment by Amazon (FBA).
  • Mehr als 25 Prozent der Transaktionen durch Login und Bezahlen mit Amazon erfolgte von mobilen Endgeräten.

Amazon Seller Rekord

2014 weltweit mehr als 2 Milliarden verkaufte Artikel.

Vergangene Woche gab der Internetkonzern bekannt, dass seine Händler in 2014 Rekordverkäufe von mehr als 2 Milliarden Artikeln weltweit tätigten.

Die Zahl der Händler auf dem Marketplace, die sich für FBA entschieden, um ihr Geschäft voranzubringen und Kunden mit Auftragsabwicklung und Kundendienst von Amazon zu verwöhnen, steigerte sich dabei um 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Momentan stehen weltweit über 2 Millionen Händler auf dem Marketplace für über 40 Prozent des Gesamtumsatzes an Artikeln, die auf dem Amazon Marketplace zum Verkauf stehen.

Es war ein Rekordjahr für das Verkaufen auf Amazon. Wir verzeichnen starkes Wachstum von Amazon Sellern, die ihre Artikel auf unseren globalen Marketplaces listen.

Tatsächlich können Kunden derzeit mehr als 1 Milliarde Angebote durchstöbern, die von Händler auf dem Marketplace gelistet und außerhalb ihres Herkunftslandes angeboten werden,

sagt Peter Faricy, Vizepräsident Amazon Marketplace.

Das Wachstum bei mobilen Endgeräten und die Einführung der Amazon Seller-App war dieses Jahr ebenfalls ein großer Gewinn für die Händler auf dem Marketplace. Wir erhalten von Händler auf dem Marketplace permanent positive Rückmeldungen hinsichtlich Flexibilität beim Geschäftsmanagement von unterwegs mittels mobiler Endgeräte.

Weltweit entscheiden sich immer mehr Amazon Seller, sich hin zu FBA zu entwickeln. Dieser Service versetzt Händler wie Hersteller in die Lage, dass Amazon deren Produkte lagert und direkt an Amazon Kunden versendet.

Weiter werden Produkte sodann inklusive der Amazon Prime-Vorteile angeboten, wie Kostenloser Versand, unkomplizierter Export an weltweite Kunden, optimierter grenzüberschreitender Handel, einfache Rücksendungen und preisgekrönter Amazon Kundenservice.

Für kleinere und mittlere Unternehmen erweiterte Amazon Payments die Verfügbarkeit von Login und Bezahlen mit Amazon. Damit wird Millionen von Kunden ein schneller, einfacher und sicherer Weg zum Bezahlen auf Tausenden von Websites geboten.

Amazon nutzt dabei jene Informationen, die bereits in den Amazon Kundenkonten hinterlegt sind.

Großes Wachstum bei den Amazon Services in 2014:

  • 2014 wurden mehr als 2 Milliarden Artikel bei Amazon Sellern unterschiedlichster Unternehmensgröße bestellt.
  • In 2014 stieg die Anzahl an Amazon Sellern, die FBA nutzen, um 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
  • Während der Weihnachtssaison 2014 stieg die Anzahl via FBA versandter Artikel um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
  • Amazon Seller aus über 100 Länder erfüllten Bestellung von Kunden aus 185 Ländern und nutzten dabei FBA.
  • Die Anzahl von Amazon Sellern in China und Hong Kong mit internationalen Verkäufen stieg um 80 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
  • Auf dem Marketplace Amazon.in (Indien) verdreifachte sich gegenüber dem Vorjahr das Angebot an Produkten, die via FBA angeboten werden.
  • Die von Amazon Sellern offerierten Weihnachtsangebote stiegen weltweit gegenüber dem Vorjahr um mehr als 250 Prozent während der Weihnachtssaison 2014.
  • Die Anzahl weltweit verkaufter Artikel durch Amazon Seller auf Amazon via Weihnachtangebote stieg gegenüber dem Vorjahr während der Weihnachtssaison 2014 um mehr als 400 Prozent.
  • Am Cyber Monday wurden weltweit mehr als 16 Millionen Artikel von Amazon Sellern auf Amazon bestellt.
  • Am Cyber Monday stieg gegenüber dem Vorjahr die Anzahl von Bestellungen, die Amazon Payments nutzten, um mehr als 60 Prozent.
  • Mehr als 25 Prozent der Transaktionen durch Login und Bezahlen mit Amazon wurden von mobilen Endgeräten aus getätigt.
  • Bestellungen, die via Login und Bezahlen mit Amazon abgewickelt wurden, stiegen während der Weihnachtssaison 2014 gegenüber dem Vorjahr um mehr als 200 Prozent.

Wenn Sie an Verkaufen auf Amazon, FBA und Amazon Payments interessiert sind, können Sie sich unter folgender Adresse informieren: services[.]amazon[.]de.

Screenshots: Amazon Marketplace, Amazon Seller Rekord 2014. Quellen: Amazon.com, Amazon.co.uk, Amazon.de, Amazon.co.jp, Amazon.fr, Amazon.ca, Amazon.cn, Amazon.es, Amazon.it, Amazon.es, Amazon.br, Amazon.mx
Screenshots: Amazon Marketplace
Amazon Seller Rekord 2014
Quellen: Amazon.com, Amazon.co.uk, Amazon.de, Amazon.co.jp, Amazon.fr, Amazon.ca, Amazon.cn, Amazon.es, Amazon.it, Amazon.es, Amazon.br, Amazon.mx

Lesen Sie den gesamten Artikel: hier

Seit 2014 trägt das Centrum für Digitales Handeln (CfDH) mit seinem Gründer Alexander Dominguez dazu bei, das Geschäft von Unternehmen im digitalen Umfeld einfacher zu gestalten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *