Amazon Einmaleins: Wie Amazon funktioniert

10 rasche Tipps, Grundlagen und Statistiken zu Amazon. Das Amazon Einmaleins erläutert und gibt einen basalen Überblick, wie Amazon funktioniert.

Heutzutage scheint es, dass jeder Amazon kennt, als Verbraucher, als Marke, als Unternehmer, als Einzelhändler.

Wenn Sie eine Marke, Repräsentant oder Einzelhändler sind und Ihr Produkt bei Amazon haben, dann wissen Sie, dass es nicht einfach ist, sicher auf dem Ozean Amazon zu navigieren.

Es bedeutet nicht nur am Anfang eine Menge Arbeit Ihrerseits, Ihr Produkt auf die Amazon Websites und schließlich in des Kunden Hände zu bekommen.

Einmaleins: So geht Amazon

Dennoch glauben die meisten, dass sich der Aufwand lohnt – richtig?! Ehrlich gesagt, es ist nicht einfach. Frustrierend kann es auch sein. Aber es ist auch spannend, herausfordernd und rechtfertigt daher jedes NIS, das ich abschließe.

Sie fragen: Wie funktioniert Amazon?

Hier folgen in einem Einmaleins 10 Tipps, Grundlagen und Statistiken zum besseren Verständnis von Amazon:

  1. Die Artikelbezeichnung ist der wichtigste Teil bei der Einrichtung eines neuen Elements auf Amazon. Deshalb sollten Sie ein Substantiv verwenden!
  2. Amazon US ist die erste Wahl bei Einkäufen für 45 % der Verbraucher, die über 250.000 USD Jahreseinkommen verzeichnen.
  3. Amazon belegt stets Platz 1 in Kundenservice und Renommee / Vertrauen.
  4. 67 % der US Verbraucher recherchieren online und kaufen im Laden! Andererseits recherchieren nur 6 % im Laden und kaufen online.
  5. Es gibt 3 Möglichkeiten, Ihr Produkt auf Amazon zu verkaufen. Direkt, 3P und FBA. Was ist am besten für Ihre Marke? Das wäre allerdings Stoff für eine ganze Serie von Blogbeiträgen und nicht das Einmaleins!
  6. Wenn Sie mehrere Angebote eines Ihrer Artikel sehen, können Sie diese Angebote (Duplikate) Ihrem Artikel hinzufügen, indem Sie eine ASIN Vereinigung bzw. ASIN Zusammenführung (ASIN merge) durchführen lassen.
  7. 12 % der Amazon Kunden (US) sind unter 25 Jahre alt. Stellen Sie sich vor, was sie tun werden, wenn sie später Geld verdienen?!
  8. Erforderliche Maßnahmen (Required actions) bzw. Empfehlungen (Recommendations) sehen Sie zentral angeordnet nach dem Einloggen in Ihr Amazon Vendor Central Konto.
    Sie sagen Ihnen, was Sie heute als erstes tun sollten: Bestellungen bestätigen, Bestellungen aktualisieren, auf einen Fall reagieren, Aufbau neuer Elemente, Bilder hochladen sowie jede andere offene Angelegenheit. Beginnen Sie Ihren Tag dort!
  9. Verwenden Sie Zeit auf Ihre Suchbegriffe. Schließlich machen sie den Unterschied!
  10. Sollte Ihnen das schließlich alles zu schwierig erscheinen, erwägen Sie, sich jemanden an die Seite zu holen, der Sie ein paar Mal durch die gesamten Vorgänge navigiert.

Zum Schluss

Amazon Vendor Central: Das Amazon Einmaleins.

Für weitere Informationen und Details loggen Sie sich in Ihr AVC Konto ein und navigieren zum Ressourcenzentrum (Resource Center) und laden sich das Lieferantenhandbuch (Vendor Manual) herunter oder benutzen das Hilfecenter, dort finden Sie alle Richtlinien, die berücksichtigt werden müssen.

Welchen Tipp würden Sie dem Amazon Einmaleins noch hinzufügen?

Seit 2014 trägt das Centrum für Digitales Handeln (CfDH) mit seinem Gründer Alexander Dominguez dazu bei, das Geschäft von Unternehmen im digitalen Umfeld einfacher zu gestalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert