Amazon Vendor Central. Tipps für Fortgeschrittene: Nichteinhalten des Lieferfensters.

Was nötig ist zur Vermeidung von Ausgleichszahlungen für Nichteinhalten des Lieferfensters. Sofern Sie bereits seit einiger Zeit in einer direkten Geschäftsbeziehung mit Amazon stehen, also Ihre Produkte direkt an Amazon verkaufen, dann wissen sicher, dass Amazon ständig an der Verbesserung seiner Systeme und Prozesse arbeitet. Amazon stellt sich kontinuierlich und fortwährend selbst in Frage, um Systeme und Prozesse zu verbessern, und natürlich betreffen diese Herausforderungen auch Sie, d. h. auch Sie müssen Schritt halten und sich weiterentwickeln.

Amazon hat kürzlich neue Richtlinien hinsichtlich der Einhaltung von Lieferfenstern eingeführt, wovon Sie wohlmöglich überrascht wurden und frustriert vor Ausgleichszahlungen wegen Nichteinhalten des Lieferfensters stehen, da Sie diese Lieferfenster verfehlen.

Hier folgen 10 wertvolle Tipps, wie Sie diese Ausgleichszahlungen vermeiden und gleichzeitig Ihre eigenen Prozesse verbessern könnten:

Nichteinhalten des Lieferfensters

Was zur Vermeidung der Ausgleichszahlung notwendig ist

1. Klarheit über Liefer- und Abholfenster

Machen Sie sich den Unterschied zwischen Lieferfenstern und Abholfenstern klar. Wenn Amazon die Frachtkosten trägt (Freight Collect), dann sind die Datumsangaben in Ihren Bestellungen Abholfenster. Sie haben ein frühestes und spätestes Abholdatum, die gemeinsam das Abholfenster beschreiben. Auf diesen Bestellungen finden Sie kein Stronodatum, wie Sie es wohlmöglich von anderen Einzel- oder Großhändlern kennen. Wenn Sie eine Bestellung innerhalb des Abholfensters bestätigen, dann müssen Sie diese Lieferung zusammenstellen und eine Abholanfrage (Routing Request) bis spätestens 10:00 Uhr am Vortag des Abholdatums an Amazon senden.

Wenn Sie selbst für die Frachtkosten zu den Amazon Fulfillment Centers aufkommen, dann lautet Ihre Vereinbarung mit Amazon Prepaid und Ihre Bestellung zeigt Ihnen ein frühestes und ein spätestes Lieferdatum an, beide gemeinsam beschreiben Ihr Lieferfenster für die Anlieferung der Bestellung an Amazon. Innerhalb dieses Lieferfensters müssen Sie (oder Ihr Transportdienstleister) die bestellten Produkte an das entsprechende Amazon Fulfillment Center liefern. Sie müssen die Bestellung kommissionieren, verpacken und versenden und dabei die Laufzeit der Sendung bis zu dem Amazon Fulfillment Center berücksichtigen. Sie oder Ihr Transportdienstleister muss mit Amazon einen Liefertermin vereinbaren, um die Sendung anzuliefern und dieser Liefertermin muss das gleiche oder ein früheres Datum als das späteste Lieferdatum auf Ihrer Bestellung sein.

2. Laufzeiten kennen

Ermitteln Sie die Laufzeiten zwischen Ihrem Versandlager und den Amazon Fulfillment Centers. Als Prepaid-Lieferant müssen Sie genau überwachen, wann Ihre Produkte versendet werden. Wenn Sie zu früh oder zu spät versenden, laufen Sie Gefahr, eine Ausgleichszahlung wegen Nichteinhalten des Lieferfensters zu erhalten. Ermitteln Sie, wie die Priorisierung Ihrer Versandvorbereitung geregelt ist und erwägen Sie, Bestellungen von Amazon zu priorisieren. Wenn Ihre Vereinbarung mit Amazon Prepaid ist und Sie nicht in der Lage sind Lieferfenster einzuhalten, sollten Sie andere Prozessänderungen in Erwägung ziehen oder Ihre Vereinbarung mit Amazon zu Freight Collect ändern, um schlicht ein Abholdatum mit einem von Amazon bestellten Transportdienstleiter zu erfüllen.

3. Dateneingabe per Hand eliminieren

Beseitigen Sie die Eingabe von Daten per Hand. Jedes Mal, wenn Sie Daten per Hand eingeben müssen, öffnen Sie Fehlern Tür und Tor, zumal Wartezeiten und Mitarbeiterbewegungen möglicherweise unverhältnismäßig hoch sind. Werfen Sie einen Blick auf Ihren Informationsfluss und die Wege, die Mitarbeiter investieren müssen, um Daten per Hand einzugeben. Benutzen Sie eine Karte Ihres Standortes, ermitteln und zeichnen Sie die Schritte in einem Spaghetti-Diagramm auf, die für die Dateneingabe per Hand notwendig sind. Zählen Sie die Schritte, eliminieren Sie Schritte, eliminieren Sie die Notwendigkeit von Schritten zur Eingabe von Daten per Hand.

4. Pick & Pack verbessern

Verbessern Sie Genauigkeit und Geschwindigkeit der Kommissionierung und investieren in ein Pick-by-Scan System. Kennen Sie Ihre Kommissionierungsgenauigkeit? Amazon kennt sie. Schnell, billig, oder genau, was willst du? ist eine bekannte Rückfrage beim kommissionieren. Diese Frage ist aber offenkundig falsch. Denn Sie könnten alles auf einmal haben, wenn Sie mit einem preisgünstigen Handscanner und der entsprechenden Lagermanagement-Software kommissionieren.

5. Kommissionierungszyklus verkürzen

Geben Sie mehrmals am Tag kleine Gruppen an Kommissionierungsanforderung in Wellen frei. Verkürzen Sie Ihren Kommissionierungszyklus und geben kleinere Pakete an Kommissionierungsaufträgen an Ihr Versandlager. Diese Änderungen könnten viel kürzere Gesamtzyklen und viel kürze Gesamtlieferzeiten zur Folge haben. Lassen Sie Ihr Kommissionierungssystem erwachsen werden, indem Sie in einem nächsten Schritt mittels eines Lean Systems (Heijunka) die Arbeit glätten.

6. EDI effektiv einsetzten

Verwenden Sie EDI, wenn es mit einem Auftragsbearbeitungssystem verbunden ist. Je mehr Bestellungen Sie erhalten, desto länger kann es dauern, Lieferungen zu bearbeiten. EDI Datenströme, die mit Auftragsbearbeitungs-, Versand- und / oder Warenwirtschaftssystem verbunden sind, vermeiden die Dateneingabe per Hand sowie das hoch- bzw. herunterladen von Tabellen. Der Bestellmanagementprozess wird optimiert und Zeiten werden signifikant reduziert, wenn es darum geht Bestellungen zu bestätigen, eine Versandmitteilung zu erstellen, ein Routing Request zu senden und eine Rechnung zu erstellen.

EDI Datenströme, die nicht mit all Ihren Systemen verbunden sind, sind keine große Hilfe, sie können sogar weitere Fehlerpunkte erzeugen und die Eingabe von Daten per Hand erfordern. Machen Sie sich ein Gesamtbild vom Informationsfluss innerhalb Ihres Unternehmens, um tatsächlich Lieferzeiten zu verkürzen und um die Zeitverschwendung zu erkennen, wenn Informationen darauf warten, per Hand in ein System eingegeben zu werden. Die versteckte Verschwendung bei der Stapelverarbeitung von Bestellungen, kann Ihre Abwicklung von Bestellungen und Ihre Lieferzeit signifikant verlängern.

7. Spezifische Behandlung von Amazon vermeiden

Vermeiden Sie wann immer möglich eine spezielle Behandlung von Amazon Bestellungen. Es ist ineffizient, einen spezifischen Prozess allein für die Bearbeitung von Amazon Bestellungen vorzuhalten. Die Liefer- bzw. Abholfenster von Amazon stellen hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit Ihres Versandlagers. Die meisten der Amazon Anforderungen für den Versand sind erstklassige Lösungen: (1) EANs müssen leicht lesbar sein, (2) Produkte müssen die Richtlinien zum sicheren Versand erfüllen, (3) Produkte sollten während des Versandes nicht beschädigt werden, (4) Flüssigkeiten dürfen während dem Versand an den Kunden nicht auslaufen, und und und. Von all diesen Anforderungen könnten Ihre anderen Kanäle profitieren. Erwägen Sie die Anforderungen von Amazon zu Ihrem Standard zu machen.

8. Umkartongrößen auf Einzelverpackungen verkleinern

Stellen Sie sich darauf ein, Umkartongrößen effizient zu verkleinern. Umkartongrößen oder Masterpacks sind für Amazon nicht von Bedeutung, da Amazon zumeist nur eine (1) Einheit an den Kunden sendet. Amazon möchte so viele Einheiten auf Lager nehmen wie benötigt werden – und keine Einheit mehr – sofern Sie keine Vereinbarung über ein Minimum an Lagerbestand haben. Bereiten Sie Ihre Produkte als Einzelverpackung gemäß den Spezifikationen und Richtlinien von Amazon vor, damit Sie nicht standardisierte Mengen kommissionieren können.

9. Logistikdienstleister auswählen

Erwägen Sie, die Abwicklung Ihrer Amazon Bestellungen an einen Drittanbieter abzugeben und diesen als B2B Versandlager zu nutzen. Die Versandlagerlogistik eines Drittanbieters zu nutzen, ist eine kostengünstigere Alternative, als eine eigene Abwicklungslösung aufzubauen. Einige dieser Logistiker sind sehr effektiv, wenn es darum geht an verschiedene Einzel- und Großhändler zu versenden, andere haben Probleme, mit den sich in ständigem Wandel befindenden Anforderungen von Amazon Schritt zu halten.

Amazon sollte einer Ihrer 5 besten Einzelhändler sein, somit ist es wichtig, den richtigen Partner bei der Versandlagerlogistik zu haben. Viele dieser Logistiker werben mit Wir arbeiten mit Amazon, während sie in der Tat lediglich mit 3Ps zusammenarbeiten und nicht mit Lieferanten (also Vendor in direkter Geschäftsbeziehung). Die Anforderungen die das Amazon Vendor Programm hinsichtlich Etikettierung, Routing, Versandmitteilung und Rechnung an Lieferanten stellt, sind verschieden von den Anforderungen an einen Seller (3P). Wenn Ihr Logistiker die Anforderungen von Amazon nicht erfüllen kann, Ausgleichszahlungen wegen Nichteinhalten des Lieferfensters zunehmen, dann nehmen Sie Ihren Logistiker hinsichtlich der Ausgleichszahlungen in die Pflicht oder Sie suchen sich einen neuen Logistiker.

10. Lieferrückstand, wenn nötig

Gehen Sie vorübergehend in Lieferrückstand, bis Sie Ihre Prozesse soweit verbessern können, um die Lieferfenster zu treffen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, in Lieferrückstand zu gehen, können Sie Ausgleichszahlungen wegen Nichteinhalten des Lieferfensters verhindern, indem Sie Liefer- bzw. Abholzeiten nach hinten schieben. Stellen Sie sicher, dass Sie die letzte Einheit an dem Datum liefern bzw. abholen lassen welches Sie bestätigt haben, andernfalls werden Sie eine Ausgleichszahlung wegen Nichteinhalten des Lieferfensters erhalten. Meine Warnung hierzu lautet: Nutzen Sie diese Methode nur dann wenn es absolut notwendig ist und auch dann nur vorübergehend. Amazon könnte Ihnen die Möglichkeit in Lieferrückstand zu gehen entziehen, wenn Sie diese zu oft benutzen. Wenn Sie in der Lage sind, einige der oben angerissenen Veränderungen zu implementieren, dann sollten Sie kaum oder gar nicht in Lieferrückstand gehen müssen.

Zum Schluss

Amazon Vendor Central: Nichteinhalten des Lieferfensters.

11. Ein Zusatz-Tipp: Implementieren Sie Lean Prozessverbesserung, um eine kontinuierliche Verbesserung Ihrer Prozesse sicherzustellen. Lean Prozessverbesserung kombiniert mit Six Sigma und einer gesunden Dosis Goldratt, können die Performance eines jeden Prozesses und eines jeden Unternehmens signifikant verbessern.

Mit Lean können Sie aber auch hart auf dem Boden aufschlagen und somit lediglich einen weiteren Verbesserungsplan (der zum Scheitern verurteilt ist) eingeleitet haben. Lean erfordert eine solide und langfristige Verpflichtung des Managements und die Idee der fortwährenden Verbesserung sowie die Führung von unten müssen Kernwerte des gesamten Unternehmens werden.

Toyota, General Electric und ja genau – Amazon, alle haben sich selbst übertroffen, durch die Umsetzung von Lean Sigma. Sie finden Lean Sigma ausgebildetes Personal genauso wie die Umsetzungskompetenz fast überall auf der Welt. Bei Lean geht es weder um die Verbesserung von Lieferketten noch der Produktion. Lean kann auf alle Prozesse Anwendung finden, die Sie in Ihrem Unternehmen haben.

Ich kann die transformierende Kraft von Lean nicht genügend hervorheben. Ich bin in den Topf mit dem Zaubertrank gefallen, als ich das erste Mal mit Amazon gearbeitet habe.

Was sind Ihre Erfahrungen mit Ausgleichszahlungen wegen Nichteinhalten des Lieferfensters?

Alexander hilft Marken, das Beste aus ihrer Geschäftsbeziehung mit #Amazon herauszuholen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *