Intellectual Property Accelerator auf Amazon gestartet

Amazon unterstützt Marken dabei, schneller Rechte an geistigem Eigentum zu erlangen. Deshalb will Amazon mit dem neuen Programm Intellectual Property Accelerator Marken auf seinen weltweiten Marketplaces stützen.

Amazon hat mit seinem Intellectual Property Accelerator ein neues Programm gestartet.

Mit der neuen Initiative sollen Marken schneller Rechte an geistigem Eigentum (Intellectual Property, IP) und Markenschutz auf den Amazon Marketplaces erhalten können.

Intellectual Property Accelerator

Laut Amazon richtet sich das IP Accelerator Programm speziell an kleine und mittlere Unternehmen. Demnach soll IP Accelerator diesen Unternehmen helfen, geistiges Eigentum einfacher und kosteneffizienter zu schützen.

Kompetente rechtliche Beratung ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Um ihre Marken zu schützen und kostspielige Fehler bei der Markenanmeldung zu vermeiden.

Gemäß Amazon löst IP Accelerator diese Herausforderung auf. Und zwar indem Unternehmen auf ein kuratiertes Netzwerk vertrauenswürdiger Anwaltskanzleien, spezialisiert auf den Schutz geistigen Eigentums, verbunden sind und zurückgreifen können.

Die kuratierten Kanzleien bieten demnach hochwertige Dienstleistungen und Services zum Thema Markenregistrierung zu wettbewerbsfähigen Preisen an, um Marken bei der Sicherung einer Marke zu unterstützen.

Wenn Unternehmen diese Anwaltskanzleien für ihre Markenanmeldungen nutzen, bietet Amazon diesen Marken anschließend einen beschleunigten Zugang zum Markenschutz auf den Amazon Marketplaces.

Intellectual Property Accelerator Vertrauenswürdige Anwaltskanzleien

Amazon hat die am Programm teilnehmenden Anwaltskanzleien auf Erfahrung, Fachwissen und Kundenservice überprüft.

Gleichfalls hat sich Amazon mit den Kanzleien auf wettbewerbsfähige, bereits ausgehandelte Preise für die Standarddienstleistungen geeinigt, die für die Erlangung einer Markenregistrierung erforderlich sind.

Die Anwaltskanzleien helfen dabei, den Prozess der Markenanmeldung zu vereinfachen.

Entsprechend soll die Dienstleistung eine Markenrecherche umfassen, um festzustellen, ob eine Marke bereits eine andere Person verwendet.

Und anschließend soll die Einreichung einer Markenanmeldungen stehen, um diese Marke zu schützen, sofern möglich.

Zusätzlich zu Markenanmeldungen können diese Kanzleien auch bei zusätzlichen IP-Anforderungen wie der Registrierung von Urheberrechten, Geschmacksmustern und umfassenderen IP-Schutzstrategien behilflich sein.

Auf diese Weise könnten kleine und mittlere Unternehmen ohne große Umwege maßgeschneiderte Lösungen für ihre Marken aufbauen und umsetzten.

Durch die Verwendung von Intellectual Property Accelerator entfallen die Ungewissheiten bei der Registrierung von Marken.

Die Anwaltskanzleien kennen die Vor- und Nachteile einer Registrierung geistigen Eigentums und können Unternehmen Zeit und Geld sparen.

Eine ordnungsgemäße, gut ausgearbeitete Markenanmeldung kann den Zeitaufwand für die Sicherung einer Markenregistrierung erheblich verringern.

Amazon stellt Unternehmen keine Gebühren für die Verwendung von IP Accelerator in Rechnung.

Unternehmen, die IP Accelerator nutzen, bezahlen eine Anwaltskanzlei nur für den geleisteten Service und zu den vorab von Amazon ausgehandelten Tarifen.

Mit Intellectual Property Accelerator Zugriff auf Amazon-Markenschutzfunktionen

Amazon hat die am Programm teilnehmenden Anwaltskanzleien gründlich geprüft.

Nimmt ein Unternehmen die Dienstleistungen einer Anwaltskanzlei im Rahmen von IP Accelerator in Anspruch und es erfolgt in deren Auftrag die Anmeldung einer Marke, dann ist diese Marke folglich ein starker Kandidat für die Amazon Markenregistrierung.

Anschließend will Amazon diesen Marken einen beschleunigten Zugriff auf den Markenschutz auf den Amazon Marketplaces ermöglichen.

Somit wäre für Ihre Marke Monate oder sogar Jahre vor der offiziellen Veröffentlichung ihrer Markenregistrierung ein besserer Schutz auf dem Amazon Marketplace möglich.

Zum Schluss

Intellectual Property Accelerator: Markenschutz auf Amazon

Im Rahmen von Intellectual Property Accelerator profitieren Marken dann von einem automatisierten Markenschutz.

Dieser Automatismus soll proaktiv fehlerhafte Listungen auf den Amazon Marketplaces entsprechend blockieren. Und in der Regel soll dies folglich die Autorität über Produktdaten erhöhen.

Gleichzeitig erhalten Marken Zugang zu einem Werkzeug, mit dessen Hilfe Marken Verstöße melden können.

Hierbei handelt es sich um ein leistungsstarkes Werkzeug zum Suchen und Melden von fehlerhaften Listungen. Folglich gilt es jene Listungen einzufangen, die die automatisierten Amazon Schutzmaßnahmen nicht unterbinden konnten.

Bildquelle: Amazon US.

Was ist Ihr Hinweis zum neuen Amazon Programm Intellectual Property Accelerator?

Alexander hilft Marken, das Beste aus ihrer Geschäftsbeziehung mit #Amazon herauszuholen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *