Das Amazon Advertising Schwungrad antreiben

In diesem Beitrag erläutere ich den Effekt Amazon Advertising Schwungrad. Ich beleuchte seine Auswirkungen sowohl auf das Amazon Vendor Programm als auch auf das Amazon Seller Programm. Wir tauchen ein in die drei verschiedenen Komponenten, die das Amazon Advertising Schwungrad umfassen. Und das sind einschließlich Eigene Medien (Owned Media), Bezahlte Medien (Paid Media) und Verdiente Medien (Earned Media).

Letztendlich möchte ich Ihnen heute zeigen, dass die Etablierung Ihres erfolgreichen Geschäfts auf Amazon weder zufällig noch über Nacht erfolgt.

Amazon ist heute ein hochkomplexes Ökosystem ineinander vernetzter Produkte, in dem jede Entscheidung Ihre gesamte Geschäftsbasis beeinflussen könnte.

Um auf Amazon erfolgreich zu sein, bedarf es daher zumindest folgendem:

  • Profunde Kenntnis des Amazon Marketplace und seiner sich in stetem Wandel befindlichen Wettbewerbslandschaft
  • Eine ganzheitliche Strategie, die sich mit jeder Komponente des Effektes Amazon Advertising Schwungrad befasst und Teams zusammenbringt, um Merchandising, Marketing, Werbung, Logistik und Markenakzeptanz zu unterstützen
  • Ausgereifte Entscheidungsfindung mit einem Verständnis für die nachgelagerten Auswirkungen

Wie Sie das Amazon Advertising Schwungrad richtig anschieben

Amazon Advertising bietet eine Vielzahl an Optionen für Händler, Hersteller und Marken. Oftmals sind sie jedoch nur mit dem Werbewerkzeug Sponsored Products vertraut.

Daher werfen wir heute einen Blick auf die anderen Optionen bei Amazon Advertising. Dies könnte Ihre Entscheidung unterstützen, welche Werbeoptionen auf Amazon für Ihre Marke am besten geeignet sind.

Amazon Advertising bietet eine Vielzahl von Werbemöglichkeiten sowohl auf dem Amazon Marketplace als auch auf externen Websites. Nachfolgend liste ich Ihnen die verfügbaren Werbeformate von Amazon Advertising auf und erläutere in einer kurzen Zusammenfassung die einzelnen Angebote.

Die beiden häufigsten Arten mit Amazon Advertising zu werben finden statt, wenn Sie als Händler (Amazon Seller Central) auf Amazon verkaufen oder als Hersteller (Amazon Vendor Central) direkt an Amazon verkaufen.

Als Amazon Seller bedienen Sie wohlmöglich ein Abonnement (Professional) sowie Gebühren basierend auf dem Verkaufspreis Ihrer Waren. Und als Amazon Vendor verkaufen Sie in der Regel als Hersteller Ihre Waren direkt an Amazon.

Um den Umsatz zu steigern, sollten Sie jedoch zunehmend weitere Werbemöglichkeiten in Betracht ziehen, die Amazon Advertising bietet.

Amazon Advertising Optionen

Sponsored Products

Die Werbeform Sponsored Products ist für Amazon Seller (Professional), Hersteller (Amazon Vendor) und Verlage (Amazon Advantage) verfügbar. Ihre Produkte müssen einer oder mehreren berechtigten Kategorien angehören und für die Buy Box (Einkaufswagen-Feld) berechtigt sein, um Werbung zu schalten.

Ihre Sponsored Products Anzeigen blendet Amazon Advertising genau an jenen Orten ein, wo Amazon Kunden sie sehen, z. B. auf den Suchergebnissites (Search Engine Result Page, SERP) und auf den Produktdetailsites (Product Detail Page, PDP), und sorgen so für eine sofortige Verbesserung der Sichtbarkeit Ihrer Produkte.

Die Anzeigen Sponsored Products berechnet Amazon je Klick. Sie zahlen also nur, wenn Kunden auf Ihre Anzeigen klicken. Sie steuern Ihre Ausgaben, indem Sie Ihr Budget festlegen und auswählen, wie viel Sie pro Klick bieten möchten.

Sponsored Brands

Die Werbeform Sponsored Products ist für Amazon Seller (Professional) die die Amazon Markenregistrierung abgeschlossen haben, Hersteller (Amazon Vendor) und Verlage (Amazon Advantage) verfügbar.

Sponsored Brands zeigt Amazon in den Suchergebnissen. Diese Anzeigen könnten Ihnen dabei helfen, die Sichtbarkeit Ihrer Marke zu verbessern.

Individuelle Texte ermöglichen es Ihnen ihre Marke den Kunden so zu präsentieren, wie sie wahrgenommen werden soll. Sponsored Brands erreichen Kunden, die nach bestimmten Artikeln suchen.

Wenn Amazon Kunden auf Ihr Markenlogo klicken, gelangen sie zu Ihrem Stores oder Ihrer benutzerdefinierten Landing Page. Durch Klicken auf ein Produkt gelangen Amazon Kunden zu Ihrer PDP.

Die Anzeigen Sponsored Products berechnet Amazon pro Klick. Sie zahlen also nur, wenn Kunden auf Ihre Anzeigen klicken. Sie steuern die Höhe Ihrer Medienausgaben, indem Sie Ihr Budget festlegen und auswählen, wie viel Sie pro Klick bieten möchten.

Sponsored Display (Beta)

Zielgruppen erstellt Amazon automatisch basierend auf relevanten Einkaufsaktivitäten. Dies soll Ihnen beim Erreichen Ihrer geschäftlichen Ziele. Die Werbeform Sponsored Display ist für Hersteller (Amazon Vendor) verfügbar.

Ihre Produkte müssen sich in einer oder mehreren berechtigten Kategorien befinden, damit Sie diese bewerben können.

Ohne umfangreiche Ressourcen können Sie Ihren vollständigen Produktkatalog mit den Anzeigen Sponsored Display bewerben, die anpassbar sind, automatisch generiert und für Konversion optimiert sind.

Sponsored Display hilft Ihnen Werbeziele zu erreichen, von der Produktwahrnehmung bis hin zur Erwägung und schließlich zum Kaufabschluss.

Stores

Das Werbeprodukt Stores ist für Amazon Seller (Professional) die die Amazon Markenregistrierung abgeschlossen haben sowie Hersteller (Amazon Vendor) und Verlage (Amazon Advantage) verfügbar.

Sie müssen nicht auf Amazon werben, um einen Store zu erstellen, aber Sie müssen Produkte auf Amazon verkaufen.

Stores unterstützt Sie dabei, Ihre Markengeschichte und Produkte zu präsentieren und Kunden dabei zu helfen, Ihr Produktportfolio und verwandte Produkte auf Amazon zu entdecken. Das Erstellen eines Stores ist kostenlos.

Mit Stores erhalten Sie von Amazon Advertising Ihre eigene Amazon Webadresse, damit Sie Kunden mit Anzeigen auf Amazon und Marketingaktivitäten außerhalb von Amazon über eine eindeutige, leicht zu merkende Amazon URL zu Ihrem Shop führen können.

Display-Anzeigen (Display Ads)

Sie können Display-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob Sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht. Amazon DSP (Demand-Side Platform, DSP) unterstützt Display-Anzeigen.

Darüber hinaus ist dieses Werbewerkzeug in einer Vielzahl von Formaten verfügbar, um Zielgruppen mit der richtigen Botschaft zur richtigen Zeit zu erreichen.

Kunden können Display-Anzeigen auf Amazon-Websites, -Apps und -Geräten sowie auf externen Websites und Apps sehen. Sie müssen keine Produkte auf Amazon verkaufen, um Display-Anzeigen zu schalten.

Wenn Kunden auf Ihre Werbeanzeige klicken, können Sie sie zu einer PDP, einem Stores, einer benutzerdefinierten Landing Page auf Amazon oder aber zu einer externen Website weiterleiten.

Sie können Display-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob Sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht. Nutzen Sie die Self-Service-Option von Amazon DSP können Sie Ihre eigenen Display-Anzeigen Kampagnen kaufen und verwalten.

Sofern Sie, eine Managed-Service-Option wünschen, können Sie die Amazon Werbeberater kontaktieren. Die betreute Variante erfordert in der Regel Ausgaben von mindestens 10.000 Euro.

Display-Anzeigen berechnet Amazon auf CPM-Basis (Kosten pro 1.000 Impressionen). Die Preise können abhängig von Format und Platzierung variieren.

Video-Anzeigen (Video Ads)

Sie können Video-Anzeigen kaufen, unabhängig davon, ob Sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht. Nutzen Sie die Self-Service-Option von Amazon DSP können Sie Ihre eigenen Videokampagnen kaufen und verwalten.

Sofern Sie, eine Managed-Service-Option wünschen, können Sie die Amazon Werbeberater kontaktieren. Integrieren Sie Ihre Markenbotschaft in hochwertige Inhalte im Internet sowie in vertrauenswürdige Umgebungen, wie Amazon-Websites und Amazon-Geräte.

Video-Anzeigen können Ihre Markenbotschaft in hochwertigen Inhalten über das Internet und in vertrauenswürdigen Umgebungen, einschließlich auf Amazon-Websites, übertragen.

Die Preise für Video-Anzeigen variieren je nach Format und Platzierung.

Personalisierte Anzeigen (Custom Ads)

Überraschen und begeistern Sie Kunden mit spannenden, neuen Erlebnissen, von Live-Events bis hin zu digitalen Platzierungen.

Von der Markenintegration in die neuesten Amazon-Einzelhandelsinitiativen bis hin zu groß angelegten Außer-Haus-Programmen sprechen personalisierte Anzeigen Ihre Kunden überall an.

Die Amazon Werbeberater arbeiten mit Ihnen zusammen, um Ihre geschäftlichen Ziele zu verstehen und Werbeprogramme zu entwickeln, die Ihren Bedürfnissen entsprechen.

Verfügen Sie über ein Produkt oder eine Marke, die beworben werden soll, können Sie benutzerdefinierte Anzeigendesigns erwerben, unabhängig davon, ob Sie Produkte auf Amazon verkaufen oder nicht.

Unternehmen, für die ein Produkt oder eine Marke beworben werden soll, können benutzerdefinierte Ausführungen kaufen, unabhängig davon, ob sie Produkte bei Amazon verkaufen oder nicht.

Benutzerdefinierte Programme erfordern die Zusammenarbeit mit einem Anzeigenberater.

Amazon DSP

Amazon DSP ist eine On-Demand-Plattform, die es Ihnen ermöglicht, programmgesteuert Display-Anzeigen und Video-Anzeigen zu kaufen.

Mit Amazon DSP erreichen Sie Ihre Zielgruppe programmatisch über die Websites und Apps von Amazon sowie über die Websites führender Medienunternehmen mithilfe des Direktinventars aus Amazon Publisher Services sowie der Drittanbieter-Ad Exchanges.

Dies ist der Einstieg von Amazon in die Welt der Google-Werbung und ermöglicht es Ihnen, Werbebotschaften auf einer wachsenden Anzahl von Plattformen zu platzieren.

Mit Amazon DSP stehen Ihnen Self-Service- und Managed-Service-Optionen zur Verfügung. Als Self-Service-Kunde haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Kampagnen und es fallen keine Verwaltungsgebühren an.

Die Managed-Service-Option ist eine großartige Lösung, sofern Sie Zugriff auf das Amazon DSP Inventar mit tadellosem Service wünschen und wenig Programmiererfahrung haben. Die Managed-Service-Option erfordert in der Regel Ausgaben von mindestens 10.000 Euro.

Das Amazon Advertising Schwungrad

Verständnis der Auswirkungen auf Ihre Geschäftsbasis

Um das Amazon Advertising Schwungrad zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, wie jede Komponente definiert ist und was sie enthält.

Eigene Medien (Owned media) beziehen sich auf organische Inhalte auf den PDPs. Hierzu zählen beispielsweise Titel, Aufzählungszeichen, Beschreibungen usw. sowie Stores, denken Sie etwa an Amazon SEO.

Bezahlte Medien (Paid media) sind intuitiver. Hierunter fallen demnach alle Werbeprodukte aus dem ständig wachsenden Portfolio der Werbewerkzeuge bei Amazon Advertising.

Verdiente Medien (Earned media) sind folglich der Höhepunkt Ihrer Bemühungen auf den Feldern Eigene Medien und Bezahlte Medien.

Subsummiert sind hier beispielsweise Faktoren wie Seitenansichten, Konversionen, Kundenbewertungen und das Ranking der organischen Suche.

Jeder Aspekt Ihres Geschäfts auf Amazon, vom Einzelhandel bis zur Werbung, ist miteinander verbunden. Mit jeder Entscheidung geht eine Chance für nachgelagerte Auswirkungen einher.

Um also auf Amazon erfolgreich zu sein, muss Ihr Unternehmen über eine ganzheitliche Strategie verfügen. Sie müssen jede Phase des Effektes Amazon Advertising Schwungrad abdecken, um schließlich Skalierungseffekte zu erzielen.

Einfach formuliert: Sie können Ihr Geschäft auf Amazon nicht effizient durch Amazon Advertising Werbewerkzeuge (Bezahlte Medien) skalieren, wenn Ihre PDPs nicht optimiert sind, um relevanten Traffic zu generieren, der zu Konversionen führt (Eigene Medien), da hier eine direkte Auswirkung auf Ihr organisches Ranking in der Suche sowie Bewertungen und Rezensionen vorliegt (Verdiente Medien).

Eigene Medien für starke Markenpräsenz auf Amazon

Bevor Sie Ihre Ernte aus Bezahlten Medien und / oder Verdienten Medien einfahren können, ist es wichtig, eine solide Grundlage für Eigene Medien zu schaffen. Dies ist Ihre Basis über die Kunden interagieren können.

Die Rolle der Eigenen Medien Ihrer Strategie auf Amazon sollte dreifach sein.

Erstens bietet der Aufbau eines starken Markenerlebnisses auf Amazon den Kunden ein reichhaltigeres und angenehmeres Einkaufserlebnis vor Ort, sodass sie eher zu Stammkunden werden.

Da sich auf Amazon immer mehr Wettbewerber drängen, sind Eigene Medien eines der effektivsten Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Marke(n) abgrenzen können.

Zweitens fördern Eigene Medien indirekt Verdiente Medien, indem sie Ihnen eine Plattform bieten, auf der Sie positive Kundenerlebnisse schaffen können, die Ihnen gute Bewertungen und Rezensionen einbringen.

Und schließlich, setzen Bezahlte Medien auf Eigene Medien, um die Kundenzahlen zu steigern.

Wenn Sie Kunden auf eine hervorragend kuratierte PDP lenken, steigt die Erfolgswahrscheinlichkeit Ihrer Kampagne und das Amazon Advertising Schwungrad könnte einen Impuls erfahren und sich in Bewegung setzten.

Zum Glück war der Aufbau Ihrer Marke auf Amazon noch nie so einfach wie jetzt.

In den vergangenen Jahren hat Amazon verschiedene Schritte unternommen, um jeder Marke, die auf dem Marketplace verkauft, dabei zu helfen, sich auf eine Weise darzustellen, die fast so robust und visuell ist wie der Verkauf auf der eigenen Website.

Es gibt mehrere wesentliche Vermögenswerte, die unter Eigene Medien einzuordnen sind.

Amazon Advertising Schwungrad: PDP

Für jedes Produkt, das Sie auf Amazon listen, gibt es zwei Parteien, die verstehen müssen, was Sie verkaufen.

Zunächst muss der Amazon Kunde die Schlüsseleigenschaften und Vorteile Ihres Produkts verstehen, und folglich gezwungen sein, einen Kauf zu tätigen.

Zweitens muss der Amazon A9 Algorithmus verstehen, für welche Suchanfragen ein bestimmter Artikel relevant ist.

Schlüsselfelder wie Titel, Beschreibungen und Aufzählungszeichen sollten wichtige Produktattribute vermitteln und so optimiert sein, dass sie mit der Art und Weise übereinstimmen, wie Kunden nach Ihren Produkten suchen.

Über die typischen Produktinhalte hinaus bietet A+ Inhalt oder EMC bzw. EBC den Amazon Kunden weitere Informationen wie reichhaltige Bilder, Diagramme und Storytelling, um die Interaktion mit Ihrem Produkt zu vertiefen.

Diese zusätzlichen Informationen verbessern die Erfahrung der Amazon Kunden mit Ihrer Marke, indem Informationen verfügbar sind, die beispielsweise ähnliche Produkte zeigen, die Kaufentscheidung vereinfachen und gleichzeitig eine grundlegende Markengeschichte vermitteln.

Die Bereitstellung umfassender sowie genauer Produktinformationen für Amazon Kunden ist entscheidend für die Erstellung einer starken Verkaufshistorie auf Amazon.

Gute Produktinformationen helfen Amazon dabei, den Kunden die richtigen Produkte anzubieten, und ermöglichen es gleichfalls den Kunden, genau zu verstehen, welches Produkt sie erhalten.

In der Folge steigt die Wahrscheinlichkeit einer positiven Kundenerfahrung sowie die Wahrscheinlichkeit einer positiven 4- oder 5-Sterne-Bewertung.

Eine lange und robuste Historie positiver Bewertungen und Rezensionen zahlt auf Ihr Konto Verdiente Medien ein.

Amazon nutzt folglich diese positiven Kundenerlebnisse als Signal dafür, dass Ihre Produkte es wert sind, das Kundenaufkommen (Datenverkehr, Traffic etc.) zu steigern.

Amazon Advertising Schwungrad: Markenregistrierung

Sowohl für Sie als Amazon Vendor als auch Amazon Seller, sofern Sie Waren herstellen, ist die Markenregistrierung bei Amazon ein Muss zum Schutz der Integrität Ihrer Marke.

Um Ihre Marke bei der Amazon-Markenregistrierung anzumelden, müssen Sie eine aktive eingetragene Marke besitzen. Weiter müssen Sie Ihre Marke verifizieren können sowie ein Amazon Konto im Vendor bzw. Seller Programm haben.

Sobald Ihre Marke die Anmeldung abgeschlossen hat, erhalten Sie Zugriff auf Werkzeuge, mit denen Sie maßgebliche Produktinformationen an Amazon übermitteln können, um Verstöße proaktiv zu verhindern.

Sie können gleichfalls Verstöße melden, sofern andere Verkäufer Ihre Produktdaten nicht achten.

Sofern Ihre Marke nicht registriert ist, könnten Produktinhalte für eine bestimmte ASIN von jedem Drittanbieter erstellt sein, der dieses Produkt verkauft.

Anschließend muss jeder Anbieter diese ASIN, Sie eingeschlossen, nicht korrekte Produktdaten korrigieren.

Die Kontrolle über die Daten, die Amazon für Ihre Produkte vorhält, bedeutet eine qualitativ hochwertige, zu 100 Prozent korrekte Produktlistung.

Dies ist eine Grundvoraussetzung, um Ihren Amazon Kunden ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten.

Amazon Advertising Schwungrad: Stores

Stores sind die Grundlage, um Amazon Kunden Ihre Markengeschichte zu präsentieren. Die Stores stehen Ihnen sowohl im Vendor Programm als auch als registrierte Marke im Seller Programm zur Verfügung.

Ähnlich wie bei einer Website können Sie für Amazon Kunden auf allen Geräten ein verbessertes Einkaufserlebnis schaffen.

Schließlich präsentieren Sie Ihre Marke und Ihr Wertversprechen durch Lifestyle-Bilder sowie zusätzliche Inhalte.

Stores: Eigene Medien

Sie können Ihre Produkte über Kategorie- und Unterkategoriesites organisieren, um Amazon Kunden das einfache Durchsuchen Ihres Portfolios zu ermöglichen.

Diese Form Eigene Medien trägt dazu bei, eine Identität für Ihre Marke auf Amazon zu schaffen. Sie stärken Ihre Marke folglich auf verschiedene Weisen.

Aus der Perspektive Einkaufserlebnis bieten Sie Amazon Kunden mit Stores einen leicht navigierbaren und umfassenden Blick auf eine Vielzahl von Produkten in einer optisch ansprechenden Umgebung.

Amazon Kunden erhalten folglich ein Gefühl für Ihre Marke, sofern sie ein positives Einkaufserlebnis verspüren. Gleichfalls geben Sie Amazon Kunden die Gelegenheit Ihren Stores direkt aufzusuchen, wenn Sie das nächste Mal eines Ihrer Produkte kaufen wollen.

Stores: Verdiente Medien

Aus der Sicht Verdiente Medien halten Sie mit Stores Amazon Kunden in einem Umfeld, wo ausschließlich Ihre Produkte erscheinen. Folglich könnte die Wahrscheinlichkeit für den Kauf Ihrer Produkte entsprechend steigen.

In der Folge könnte gleichfalls die Wahrscheinlichkeit zunehmen, dass Amazon Kunden mehrere Ihrer Produkte kaufen.

Somit könnte schließlich die durchschnittliche Größe Ihrer Warenkörbe anwachsen.

Die verschiedenen Sites Ihres Stores könnten zudem als Landesite für Google- oder Facebook-Anzeigen fungieren.

Entsprechend könnten Sie weitere Möglichkeiten nutzen, Kunden außerhalb der Amazon Plattform in das Amazon Ökosystem aufzunehmen.

Wichtige Erkenntnisse

  • Stellen Sie zuverlässige und genaue Informationen auf PDPs bereit. Damit erzielen Sie ein positives Kundenerlebnis, das zu Einkäufen und guten Bewertungen führt.
  • Verwenden Sie so viele Funktionen wie möglich auf Stores. Betrachten Sie sie nicht nur als Ort für den Verkauf von Produkten. Sondern sehen Sie auch die Möglichkeit, Markentreue bei Amazon zu stärken.
  • Als Hersteller und Markeninhaber sollten Sie Ihre Marke bei der Amazon Markenregistrierung anmelden. So schützen Sie das Image Ihrer Marke, indem Sie Produktdaten steuern.

Bezahlte Medien erhöhen Markensichtbarkeit auf Amazon

Sie haben eine starke Markenpräsenz auf Amazon über Eigene Medien aufgebaut.

Dann ist es nun an der Zeit, die allgemeine Markensichtbarkeit auf dem Amazon Marketplace durch Investitionen in Bezahlte Medien zu erhöhen.

Amazon Advertising hat stark in Self-Service-Optionen investiert, um einen optimierten Prozess zur Medienaktivierung zu schaffen.

Während der Kampagnenstart relativ einfach umsetzbar ist, ist es weitaus komplexer, die Feinheiten des Amazon Ökosystems zu verstehen.

Es ist schwierig eine optimale Mischung aus den Amazon Werbeplatzierungen zu ermitteln, die Umsatzvolumen und Rentabilität in großem Maßstab liefern.

Nur allzu oft wenden Marken eine fragmentierte Medienstrategie an, die nicht jede Phase der Amazon Customer Journey abdeckt.

Laut Amazon ist der typische Weg des Kunden zur Konversion nicht linear. Sondern vielmehr eine Reihe miteinander verbundener Kontaktpunkte auf dem Amazon Marketplace.

Um auf Amazon zu gewinnen, müssen Sie folglich an allen Kontaktpunkten präsent sein. Das bedeutet, dass Sie eine Mischung aus Amazon Such Anzeigen und Medienaktivierung haben müssen.

Amazon Advertising Schwungrad: Amazon Such Anzeigen

Die Amazon Such Anzeigen folgen einem CPC-Modell (Cost per Click). Diese bestehen aus drei verschiedenen Anzeigentypen.

Im Einzelnen sind dies die Werbewerkzeuge Sponsored Products, Sponsored Brands und Sponsored Display (Beta). Nachfolgend finden Sie eine vereinfachte Zusammenfassung:

Amazon Such Anzeigen, Amazon Advertising Schwungrad

Um die Möglichkeiten hinsichtlich Amazon Such Anzeigen auf Amazon voll auszuschöpfen, müssen Sie über eine robuste Kampagnenstruktur verfügen.

Ideal könnte eine Mischung aus Anzeigentypen, Platzierungsoptionen sowie manuellem und automatischem Targeting sein.

In Verbindung mit einer umfassenden Keyword-Strategie könnten Sie Ihre Marke so häufig wie möglich vor relevanten Kunden auftauchen lassen. Im Idealfall schließen Sie so einen Verkauf ab.

Es gibt verschiedene kostenpflichtige Medienstrategien, um den Kundenverkehr zu eigenen Medienquellen zu lenken. Jede dieser Quellen spielt eine Schlüsselrolle in einer gut aufgebauten Werbekampagne.

Datenverkehr

Das ultimative Ziel jeder dieser Strategien muss es sein, den relevanten Datenverkehr für Ihre Produkte zu erhöhen und mehr Seitenaufrufe und Käufe zu erzielen.

Markenabdeckung bzw. -verteidigung ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Amazon Such Strategie, um Ihren Anteil bei Werbekontakten zu erhöhen sowie Ihre Markenpräsenz zu kontrollieren.

Amazon behandelt die Beziehung zwischen Marke und der Suche nach Markennamen nicht auf die gleiche Weise wie bspw. Google. Diese Tatsache erleichtert es beispielsweise einem Mitbewerber, diesen Datenverkehr zu stehlen.

Dies kann eine gute Sache sein, wenn Sie versuchen, sich gegen Ihre Konkurrenten zu behaupten.

Allerdings birgt diese Taktik jedoch das Risiko, dass Ihr Markenverkehr nicht von kostengünstigem, hochkonvertierendem Kundenverkehr profitiert.

Durch die Schaltung aller Anzeigenformate für Ihre Markensuchbegriffe stellen Sie sicher, dass Kunden mit hoher Kaufabsicht auf Ihre PDP und nicht jene Ihrer Wettbewerber gelangen.

Holdout-Test

Wenn Sie unsicher sind, in diese Strategie zu investieren, sollten Sie einen Holdout-Test durchführen, um festzustellen, wie sich die Leistung mit und ohne Schaltung von Anzeigen für Ihre eigene Marke ändert.

Bezahlte Medien sind folglich auch bei der Kundengewinnung nützlich.

Es ist wichtig, präsent zu sein, wenn Ihre Kunden auf Amazon suchen und surfen, unabhängig davon, an welchem Punkt des Verkaufstrichters sie sich gerade befinden.

Die Gewinnung neuer Kunden erfolgt in der Regel in der Mitte des Verkaufstrichters durch wettbewerbsfähige Nicht-Markensuchbegriffe oder beispielsweise durch intelligente Ansteuerung von Kategorien.

Neukunden

Neukunden können Sie auch näher am Ende des Verkaufstrichters erreichen, indem Sie sie bei der Konkurrenz abholen. Allerdings tendiert dieses Unterfangen in der Regel dazu, weniger effizient und weitaus kostspieliger zu sein.

Für die Sponsored Brands bietet Amazon beispielsweise den Messwert New-To-Brand. Mit diesen Daten könnten Sie verstehen, wie oft eine spezifische Kampagne Verkäufe bei Neukunden auslöst.

Auch wenn diese Kennzahlen unvollständig sind, könnten sie Ihnen bei der Beurteilung helfen, welche Anzeigen oder Initiativen am effektivsten und wirkungsvollsten bei der Gewinnung von Neukunden sind.

Dies erfordert einen Biet-Prozess, der Datenverkehr und Konversionen antreibt, die wiederum Ergebnisse im Einklang mit Ihren umfassenden Geschäftszielen liefern.

In dem Maß, wie sich die Leistungsfähigkeit verbessert, könnten Sie freiwerdendes Budget reinvestieren, um den Effekt Amazon Advertising Schwungrad weiter anzutreiben.

Display-Anzeigen und Video-Anzeigen

Die digitalen Werbelösungen Display-Anzeigen (Display ads) und Video-Anzeigen (Video ads) auf Amazon könnten eine perfekte Ergänzung zu Ihren Anzeigen innerhalb der Amazon Such Anzeigen darstellen.

Auf seiner nachfrageorientierten Plattform offeriert Amazon eine gezielte Kundenansprache für Ihre PDPs auf dem Marketplace, beispielsweise Amazon DE sowie Partnerwebsites, zusätzlich zum offenen Austausch.

Demand-Side Platform

Mit Amazon DSP stehen Ihnen Self-Service- und Managed-Service-Optionen zur Verfügung.

Die Self-Service-Option ist gebührenfrei und eine gute Möglichkeit für Teams mit Erfahrung in der Verwaltung von Display-Anzeigen. Die Managed-Service-Option bietet mehr praktische Unterstützung und ist kostenpflichtig.

Display-Anzeigen und Video-Anzeigen sind wichtige Bestandteile der Werbung auf Amazon. Diese Werbeformate haben eine größere Reichweite und bieten mehr Optionen bei der Ausrichtung.

Gleichfalls untermauern Sie mit diesen Werbewerbzeugen Ihre Anstrengungen bei den Amazon Such Anzeigen und Ihre Produkte haben schließlich die Chance aufzutauchen, aus dem Ozean an Angeboten.

Mit Display-Anzeigen erreichen Sie Kunden weiter oben am Eingang des Verkaufstrichters über verschiedene Anzeigenformate. Hier machen Sie Kunden mit Ihrer Marke bekannt.

Sie ermutigen sie, sich mit Ihren PDPs sowie Ihrem Angebot Eigene Medien zu beschäftigen.

Dies könnten Sie beispielsweise effektiv mittels der Verwendung verschiedener Zielgruppen- und Segmentierungsoptionen erreichen.

Denken Sie hier immer daran, setzt Ihre Taktik am oberen Ende des Verkaufstrichters an, dann ist Ihr ROI vermutlich nicht durchweg so stark wie innerhalb der Amazon Such Anzeigen.

Zielgruppen

Die Option Zielgruppen ist nur bei Display-Anzeigen und Video-Anzeigen verfügbar.

Im Gegensatz zu den Amazon Such Anzeigen bietet Amazon Advertising Ihnen hier die Gelegenheit, Ihre Inhalte Eigene Medien in Abhängigkeit des Kundenstandortes auszuliefern.

Die Art Ihrer Werbeanzeige ist folglich von jenem Punkt des Verkaufstrichters bestimmt, an dem sich Amazon Kunden gerade befinden.

Zu den verfügbaren Zielgruppen gehören beispielsweise Konsumenten, die ähnliche Produkte auf Amazon angesehen haben. Hierzu zählen auch Personen, die eines Ihrer Markenprodukte angesehen haben.

Gleichfalls adressieren Sie hier Lifestyle Zielgruppen, also Personen, die in der Vergangenheit Interesse an einer bestimmten Kategorie gezeigt haben.

Mit Display-Anzeigen und Video-Anzeigen erreichen Sie ebenfalls Kunden über Ihre Produkte, die für Amazon Such Anzeigen nicht verfügbar sind.

Über In-App-Warenbestand könnten Sie mit Konsumenten in Verbindung treten, die aktiv auf dem Amazon Marketplace oder externen Plattformen sind und Einkaufen wollen.

ASIN-Retargeting

Das Erreichen möglichst vieler relevanter Kunden ist von entscheidender Bedeutung. Denn an dieser Stelle bauen Sie jenen Konsumentenpool auf, der für ein anderes Anzeigeformat namens ASIN-Retargeting verfügbar ist.

Mit ASIN-Retargeting verstärken Sie Ihre Bemühungen, indem Sie mehrere Ansichten Ihrer PDP forcieren und Konsumenten, die bereits Ihre PDP besucht haben, an den Kauf erinnern, indem Sie mit Eigenen Medien unterstützend eingreifen.

Mit all diesen Bemühungen zahlen Sie auf das Konto Verdienten Medien ein. Sofern Sie die Ansichten Ihrer PDPs verbessern und die Amazon Kunden im Verkaufstrichter weiter nach unten bewegen.

Ihre Anzeigen liefert Amazon in verschiedenen Formaten aus, die Kunden informieren und zum Handeln inspirieren.

Die umfassenderen Targeting- und Platzierungsoptionen bieten Ihnen die Möglichkeit, eine ansonsten nicht erreichbare Gruppe potenzieller Kunden am oberen Ende des Verkaufstrichters zu erreichen und Inhalte so anzupassen, dass die Kaufwahrscheinlichkeit entsprechend steigt.

Wichtige Erkenntnisse

  • Mittels Einsatz der Strategie Bezahlte Medien, die sowohl auf die Werkzeuge Display-Anzeigen als auch Amazon Such Anzeigen setzt, eröffnen Sie Ihrer Marke die Möglichkeit, Konsumenten an jedem Punkt des Verkaufstrichters mit Ihren Eigenen Medien auf Amazon zu versorgen. Bei einem Mandanten konnte ich einen Anstieg beim Datenverkehr aus Markensuchbegriffen um 245 Prozent feststellen. Beide Programme kamen Hand in Hand zur Ausspielung.
  • Eine robuste Strategie etablieren Sie durch die Erfassung der Nachfrage bei Markensuchbegriffen, Nicht-Markensuchanfragen, konkurrierender Suchanfragen sowie der Eroberung von Wettbewerbern.
  • Verwenden Sie eine Mischung aus Display-Anzeigen am oberen Ende des Verkaufstrichters und Anzeigen am unteren Ende des Verkaufstrichters wie beispielsweise ASIN-Retargeting. Dann könnten Sie sicherstellen, dass Sie Amazon Kunden an mehreren Punkten ansprechen, und unterstützen somit Ihre anderen Bemühungen hinsichtlich Bezahlte Medien.

Verdiente Medien messen Amazon Advertising Schwungrad Effekt

Ihre schönste, klarste, umsetzbarste und zielgerichtetste Anzeige funktioniert möglicherweise am Ende nicht.

Anzeigen funktionieren in der Regel nicht, Amazon Kunden auf Ihre PDP gelangen und dort keine Kundenbewertungen zu lesen sind oder Ihr Produkt nicht für den sofortigen Versand verfügbar ist oder Ihr Preis nicht wettbewerbsfähig ist.

Amazon baute seinen Kundenstamm auf, indem es sein Geschäftsmodell darauf konzentrierte, den Kunden immer an die erste Stelle zu setzen.

Um bei Amazon mit Verdiente Medien zu gewinnen, muss Amazon glauben, dass Sie durch Ihre Produktauswahl und die Fähigkeit, den Datenverkehr auf Amazon zu lenken, die amazoneigene Denkweise Der-Kunde-Zuerst darstellen können.

Und wie der Name es vorgibt, muss man sie sich verdienen. Sicher, einige Teile dieser Denkweise sind ein Buch mit sieben Siegeln.

Bewertungen und Rezensionen sowie Bestellungen sind jedoch entsprechend konkrete Kennzahlen. Anhand dieser Werte könnten Sie verstehen, wie Amazon die Leistungen Ihrer Marke beurteilt.

Bessere Bewertungen, mehr Verkäufe und gesteigerte Aufrufe Ihrer PDPs führen dazu, dass Amazon Ihr Produkt besser einschätzt. Folglich steigt Ihr Produkt organisch auf und Sie können es kostengünstiger bewerben.

Kreislauf Amazon Advertising Schwungrad

Wie bei jeder datengetriebenen Entscheidung kann Amazon umso sicherer auf Daten vertrauen. Denn je mehr Bewertungen und Käufe Ihr Produkt erhält, desto wahrscheinlicher ist es, dass Amazon Ihr Produkt seinen Kunden vorstellt.

Sie können jetzt hoffentlich sehen, wie all diese Teile Ihres Geschäftes auf Amazon miteinander verflochten sind.

Ihre ausgefeilten Eigenen Medien generieren selbst einige Verkäufe und erzeugen Verdiente Medien. Sie setzen auf Bezahlte Medien, um noch mehr Seitenansichten auf Eigenen Medien zu vereinen. Denn letztendlich sollen Ihre Anstrengungen mehr Umsatz zu erzielen sowie zur Stärkung Ihrer Marke auf Ihrem Konto Verdiente Medien einzahlen.

Dies steigert die Leistungsfähigkeit Ihre Produkte in den organischen Suchergebnissen auf dem Amazon Marketplace. In der Folge sind Bezahlte Medien für Sie günstiger. Folglich könnten Sie frei werdende Marketingbudgets reinvestieren, um noch mehr Kunden zu gewinnen.

Diese Schleife verstärkt sich als Amazon Advertising Schwungrad weiter und treibt Ihre Produkte in einer positiven Rückkopplung stetig nach oben.

Zum Schluss

Amazon Advertising Schwungrad Triggern

Die Grundidee des Effektes Amazon Advertising Schwungrad ist, dass bei Amazon nichts im luftleeren Raum funktioniert. Gleiches gilt schließlich auch für die Teams, die Ihr Geschäft auf Amazon verwalten.

Auf Amazon ist es wahrscheinlich wichtiger als bei jeder anderen Werbeplattform, dass Teams kooperieren. Folglich müssen Merchandising, Marketing, Werbung, Logistik und Markenakzeptanz auf Grundlage eines zusammenhängenden Plans zusammenarbeiten.

Als Marke müssen Sie eine ganzheitliche Strategie auf Amazon entwickeln. Hierbei müssen die Amazon Kunden an erster Stelle stehen. Ihre Marke tritt mit ihnen an mehreren Berührungspunkten mit aussagekräftigen, ausgefeilten Medien in Kontakt.

Es ist wichtig, dass Sie erkennen, dass es nicht die eine definierende Aktion gibt. Es gibt auch keine losgelöste endgültige oder einsame Entscheidung, die den Effekt Amazon Advertising Schwungrad anschiebt.

Erst nach einer Reihe ineinandergreifender Aktionen, Schritt für Schritt, können Sie ausreichend Kraft aufbauen. In der Folge treiben Sie das Amazon Advertising Schwungrad an.

Anschließend könnten Sie die Chancen Ihrer Marke auf dem Amazon Marketplace maximieren.

Wie lautet Ihr Hinweis zum Effekt Amazon Advertising Schwungrad?

Alexander hilft Marken, das Beste aus ihrer Geschäftsbeziehung mit #Amazon herauszuholen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *